Vitamin D zur Therapie und Prävention von Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)

Eierstockkrebs hat eine der höchsten Sterblichkeitsraten aller Krebsarten. Ein Grund dafür ist, dass der Krebs die Abwehrkräfte des Körpers gegen sich selbst richtet. Eierstockkrebs durchläuft häufig einen Prozess, der als Peritonealmetastasierung bezeichnet wird. Dabei lösen sich die Zellen von ihrem primären Standort im Eierstock ab und wandern zu einem sekundären Implantationsort, wie der Bauchfellwand oder dem Zwerchfell. Das Bauchfell wehrt sich gegen diesen Prozess mit einer Barriere aus Mesothelzellen, die das Anhaften von Krebszellen verhindern und ihre Ausbreitung begrenzen. Eierstockkrebs umgeht diesen Schutz jedoch, indem er die schützenden Mesothelzellen in krebsassoziierte Mesothelzellen umwandelt. Dadurch wird ein Umfeld geschaffen, das die Metastasierung und damit die Ausbreitung des Krebses im Körper fördert.

[Ende der Artikelvorschau]

DIESER INHALT IST GESCHÜTZT UND NUR FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ZUGÄNGLICH. BITTE LOGGEN SIE SICH MIT IHREN ZUGANGSDATEN EIN!
NOCH KEINEN FACHLOGIN? Einfach kostenlos registrieren und Zugang erhalten!

LESEN SIE AUCH

©DOCTARIS 2022