Repuationsmanagement: Möglichkeiten und Strategien bei negativen Patientenbewertungen

Autor: Mag. Patrick Herzfeld

Autor: Mag. Patrick Herzfeld

Mag. Patrick Herzfeld hat Kommunikationswissenschaften und BWL an der Freien Universität studiert. Er ist Gründer, Verleger und Herausgeber medizinischer Informationsplattformen und Fachtititel

Online-Bewertungen sind neben der persönlichen Empfehlung der häufigste Grund, warum ein Patient einen Arzt auswählt. Genau aus diesem Grund sollte jeder Therapeut auf die aktuell vorhandenen Bewertungen über sich und seine Praxis achten und gegebenenfalls schnell reagieren, falls unangemessene oder unberechtigte Negativbewertungen vorliegen, denn diese können dem Ruf der Praxis schaden: der Interessent könnte sich für einen Mitbewerber entscheiden oder das Unternehmen wird in den Google Suchergebnissen nicht mehr angezeigt.

Wir geben Ihnen aktuelle Informationen und Strategien, wie Sie dies am besten tun können.

[Ende der Artikelvorschau]

DIESER INHALT IST GESCHÜTZT UND NUR FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ZUGÄNGLICH. BITTE LOGGEN SIE SICH MIT IHREN ZUGANGSDATEN EIN!

NOCH KEINEN FACHLOGIN? Einfach kostenlos registrieren und Zugang erhalten!

LESEN SIE AUCH